EVA-Tag

"Eigenverantwortliches Arbeiten" war das Schlagwort für diesen Tag.

 

Für alle Schülerinnen und Schüler (und Lehrerinnen und Lehrer) fand an diesem Vormittag kein "normaler Unterricht statt. Jede Klasse arbeitete mit ihren Lehrerinnen und Lehrern an einem mehrstündigen Projekt:

 

Während sich die ersten und zweiten Klassen auf ihre KEL-Gespräche (Kind-Eltern-Lehrer-Gespräche) vorbereiteten, waren die dritten Klassen mit dem Thema "England" beschäftigt.

Und da es bald soweit ist, dass unsere Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen eine Woche lang Wien besichtigen, nutzten sie diese vier Einheiten intensiven Arbeitens, um sich mit unserer Bundeshauptstadt zu beschäftigen.

 

Natürlich durften auch diverse Spielchen oder "Chillsessions" nicht fehlen um die Batterien wieder aufzuladen und nachher mit Power weiterzuarbeiten.